• Thomas Schwede

Unternehmen in einer herausfordernden Zeit | # Aniko hochzeiten

In unserem neuen Projekt stellen wir (Thomas Schwede & Stephan Wolf) Unternehmen aus unserer Region vor, welche in der herausfordernden Zeit des letzen Jahres neue Lösungen finden und mit ihren Kunden einen positiven Ausblick in das Jahr 2021 wagen. Wir portraitieren dabei die Person hinter dem Unternehmen und geben dem Inhaber selbst eine Stimme.



Heute sind wir zu Gast bei Aniko Arzner, der Inhaberin von Aniko Hochzeiten Hochzeitsplanung in Dresden. Seit über 12 Jahren ist ihre Berufung Traumhochzeiten in einem außergewöhnlichen Rahmen mit tiefen Emotionen für ihre Paare zu kreieren. Mit einem ausgeprägtem Qualitätsverständnis, Freude, Begeisterung und hoher Präzision begleitet Aniko Arzner ihre glücklichen Brautpaare durch alle Phasen der Planung bis zur Hochzeit. Schon mit 16 Jahren hatte sie den Wunsch zur Hochzeitsplanerin und setzte diesen nach ihrem internationalen Managementstudium in Bremen und London als Franchise Partnerin der Agentur Traumhochzeit in Detmold NRW in die Tat um.


Als eine der leistungsstärksten Franchise Partner wurde sie 2011 mit dem Franny Preis des deutschen Franchise Verbandes ausgezeichnet, bevor Aniko Arzner 2013 aus privaten Gründen zurück nach Dresden ging.

Dort startete sie 2014 ihr eigenes Label Aniko Hochzeiten, welches sie bis heute mit einem hohen Anspruch an die Wünsche und Vorstellungen ihrer Kunden leitet. Eine stetige Entwicklung und Investition in die eigenen Fähigkeiten waren ihr dabei genauso wichtig, wie der offene und herzliche Umgang mit ihren Paaren, Dienstleistern und Mitarbeiterinnen. Im Jahre 2017 agierte sie als Gastgeberin des 3. Deutschen Hochzeitskongresses in Dresden und war 2017-2019 geschätztes Mitglied im Bund Deutscher Hochzeitsplaner.




Mit Hochzeitsplaner zur Traumhochzeit


2019 investierte Aniko Arzner mit neuem Firmenauftritt und interner Umstrukturierung erneut in ihr Unternehmen mit grosser Vorfreude auf die neue Saison. Eine emotionale Hochzeit im Februar 2020 in der Schweiz und viele Anfragen bis März waren der Auftakt, bevor sich mit dem ersten Lockdown Unsicherheiten und Sorgen der Paare deutlich abzeichneten. Viele Anfragen kamen nicht zu Abschlüssen und bevorstehende Hochzeiten standen unter keinem guten Stern. Zudem blieben die Anzahlungen der sonst schon im Frühjahr zahlreichen Buchungen aus. Erst mit dem Beschluss Anfang Juni, das Hochzeiten wieder statt finden können, entspannte sich die Lage etwas. Unter Einhaltung der Hygienekonzepte und mit beschränkter Personenzahl konnten nun Hochzeiten gefeiert werden.


Unsere mutigen Paare, welche die Entscheidung bis zu diesem Beschluss nicht zu verschieben, durchgehalten hatten, freuten sich den Sommer über ihr schönes Fest der Liebe mit Familie und Freunden zu erleben.

Anfang Oktober begann dann das erneute zittern, ob aufwendig geplante Veranstaltungen weiterhin statt finden können. Die persönlichen Umstände der einzelnen Brautpaare wurden in dieser herausfordernden Zeit noch intensiver in Gesprächen berücksichtigt und gemeinsam abgestimmt. "Wenn wichtige Menschen nicht Anreisen können und Trauzeugen aus persönlichen Gründen absagen müssen, sind wir mehr als nur Hochzeitsplaner. Wir sind Seelentröster und Mutmacher, ein guter Freund der Ihnen in dieser schwierigen Zeit zur Seite steht." Mit viel Feingefühl wurde schon vor Beginn des zweiten Lockdown viel Trost gespendet, Mut gemacht und gemeinsam nach Lösungen gesucht. Durch den immer noch Anhaltenden Lockdown wurden in einer erneuten Umbuchungswelle die schon geplanten Hochzeiten des Frühjahres 2021 vorsorglich auf das Jahr 2022 verschoben.


Der Winter wurde mit wenig Aussicht auf finanzielle Einnahmen hauptsächlich durch das Umplanen der Hochzeiten bestimmt, bevor zwei Neubuchungen für 2022 ein Lichtblick waren. Das neue Jahr startete dann ohne die für die Branche üblichen Hochzeitsmessen und intensiven Kundenanfragen. Dafür konzentrierte sich Aniko Hochzeiten erneut auf Weiterbildung, Ausbau des Portfolio, online PR Marketing und Verstärkung der überregionalen Präsenz. Zudem wurde ein neues Produkt, das Wohnzimmerkonzert eingeführt, um kleine Veranstaltungen im familiären emotionalen Rahmen zu fördern und Künstlern eine neue Bühne zu geben.



Aniko Arzner blickt weiterhin optimistisch in die Zukunft und arbeitet daran ihr Unternehmen mit einer weiteren Mitarbeiterin bald zu vergrößern, um sich noch breiter aufzustellen. Grundlage dafür ist eine baldige Planbarkeit, wann und wie Veranstaltungen wieder statt finden können. Der Hochzeitsplaner an sich wird dabei einen noch höherem Stellenwert, auch als Krisenmanager einnehmen.

Wir sind voller Vorfreude und richten alles darauf aus unseren lieben Kunden auch in diesem Jahr vollumfänglich zur Seite zu stehen, Hochzeiten zu planen, durchzuführen und bald auch wieder ausgiebig feiern zu können.




Wenn auch Sie mit ihrem Unternehmen Teil unseres Projekts werden möchten, damit Ihr Service und Ihre Leistung nicht in Vergessenheit gerät, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Mit unserem Engagement geben wir Ihnen in kreativer Form eine Stimme.


Jede Hochzeit ist so einzigartig wie das Paar selbst




#gemeinsamfuerdieregion #business #businessfotografie #unternehmensfotografie #dresden #businessfotografiedresden #hochzeitsplaner #anikohochzeiten

397 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen